Eröffnung der Schultheatertage mit “Planet der Angst”

Am 25. März war es endlich soweit: Unser Stück “Planet der Angst” feierte im kleinen Haus zur Eröffnung der Schultheatertage Premiere.

Schon morgens traf sich die Theater-AG “Magische Stückraths” und wir fuhren bepackt mit Kostümen und Requisiten zum Theater.

Im Theater angekommen, wurden wir ins Festival Café geführt, wo wir auf einem großen Plakat Autogramme geben durften. Danach wurde das Lampenfieber immer mehr, denn wir durften auf die große Bühne, um unsere Vorbereitungen zu treffen. Wir bekamen die Bühne gezeigt und bereiteten unsere Requisiten und Kostüme vor, Frau Schwarz klärte alles mit den Technikern des Theaters.
Und dann ging es los…. 
Vorhang auf für “Planet der Angst”

Und darum geht es in dem Stück: eine fröhliche Kindergruppe wird von einem Nachrichtensprecher dazu aufgefordert, endlich erwachsen zu werden. Die Kinder haben aber Angst vor dem Erwachsenwerden, besonders der kleine Tom. Eines Morgens ist sein Teddy verschwunden und eine Laborratte steht neben seinem Bett und berichtet ihm, dass sie unter dem Bett wohnt und dort Experimente macht. Gemeinsam machen sich die beiden auf, auf den Planeten der Angst, um den Teddy wieder zu finden.

Nachdem Tom und die Laborratte an den unheimlichen Rabenwächtern auf dem Planeten vorbei gekommen sind, treffen sie auf eine Gewitterhexe, die über Blitz und Donner regiert. Zum Glück hat Tom keine Angst vor Gewitter und alle landen in der Monsterhöhle, in der ein kleines schüchternes Monster auf sie wartet.

Doch: Ende gut, alles gut. Wie es zum Happy End kam, wird nicht verraten. Nur so viel: Am Ende siegt der Mut!

Wir bedanken uns beim Staatstheater Wiesbaden für die tolle Bühne, bei Karin Schwarz für die tollen Kostüme und bei Alex Kotulla für die Begleitung und die Hilfe bei der Technik.

Ein besonderer Dank gilt allerdings unserer Theater-AG-Leitung Frau Cristina Schwarz, die einmal mehr ein atemberaubendes, selbstgeschriebenes Stück auf die Beine gestellt hat und dieses mit viel Herzblut und Engagement mit den Kinder einstudiert hat. Vielen Dank!