Exkursion der Klasse 3a im Rahmen der „Grünen Schule“ am 24.5.2019

Noch drei Tage zuvor sah es mit der Wetterprognose für unseren
Ausflug in den Wald gar nicht gut aus. Doch wir hatten Glück und es wurde ein
sehr schöner und lehrreicher Tag außerhalb der Schule.

Nach einer langen Busfahrt wurden wir von Frau Becker in Dotzheim an der Bushaltestelle „Polizeischule“ abgeholt. Zusätzlich zu den Namensschildern der Kinder lernte uns Frau Becker zu Beginn noch durch unsere „Lieblingsvögel“ kennen. Nachdem wir in der Nähe der Bushaltestelle für eine Minute die Augen schlossen, um genau hinzuhören, wiederholten wir das ganze wenige Gehminuten entfernt im Wald. Von dem Straßenlärm war nichts mehr zu hören; dafür konnte man jetzt viele verschiedene Vögel zwitschern hören. Die Kinder fertigten daraufhin eine Hörkarte an und freuten sich über einen Vortrag über heimische Vogelarten von Frau Becker in der anschließenden Frühstückspause. Gut gestärkt hatten die Kinder in Einzel- bzw. Partnerarbeit nun die Möglichkeit über einen Vogel einen Steckbrief zu erstellen. Tipps und Hilfe bekamen sie dabei nicht nur von der Exkursionsleiterin und dem Klassenlehrer, sondern auch von unserer FSJlerin Vanessa Volz, bei der wir uns hiermit noch einmal für die tatkräftige Unterstützung bedanken möchten! Ein weiterer Höhepunkt des Tages war sicherlich das freie Spielen im Wald. Hier kam jeder noch einmal richtig auf seine Kosten: In Sichtweite zu den Erwachsenen haben die Kinder Tiere beobachtet, Spiele gespielt und Hütten aus Ästen und Stöcken gebaut. Auch die ein oder andere Verletzung wurde beim Spielen schnell wieder vergessen. Als wir uns zum Schluss von Frau Becker für ihre Arbeit bedankten und von ihr verabschiedeten, wünschten sich fast alle Kinder den Wald sehr bald wieder zu besuchen. Dazu haben sie ja in knapp 3 Wochen wieder die Möglichkeit! P. Kreutner