Handballturnier der Wiesbadener Grundschulen am 29.1.2020

Die Mannschaft der Otto-Stückrath-Schule, die sich aus der Handball-AG herauskristallisierte, begab sich am Mittwoch nach Wiesbaden-Breckenheim, um am alljährlich stattfindenden Handball-Turnier teilzunehmen. Dazu hatten sich 22 Schulen angemeldet, die um den Einzug in die Zwischenrunde kämpften. Unser Team bekam es zunächst mit einer Auswahl der Robert-Schuhmann-Schule im Spiel zu tun, die uns mit 10:2 abfertigte. Hier konnte man beobachten, was es ausmacht 3 Vereinsspieler zu besitzen. Diese warfen uns die Bälle nur so um die Ohren. Auch im letzten Spiel gegen die Blücherschule zogen wir den „Kürzeren“; da wussten alle bereits, dass wir ausgeschieden waren. Zu den beiden anderen Spielen, dem sogenannten Läufer gegen Werfer-Spiel, ist eine Menge zu berichten. Dieses Spiel war über die gesamte Handball-AG ein sehr beliebtes Spiel für unsere Kinder. Unter der Mitarbeit von Heiko, den viele auch aus der Betreuung kennen und dem wir an dieser Stelle DANKE sagen möchten, entwickelten die Kinder eine große Leidenschaft für dieses Spiel. Es handelt sich um eine Art „Brennball“, bei dem die Läufer diverse Hindernisse überqueren müssen. Obwohl wir ordentlich Punkte machten, konnten wir keines der beiden Spiele gewinnen. Das lag zum einen wiederum an der Tatsache, dass unsere Gegner einige „echte“ Handballer in ihren Reihen hatten, zum anderen aber auch daran, dass wir sehr unkonzentriert spielten und so eine Menge Strafpunkte kassierten. Eine wichtige Regel dieses Spiels ist es nämlich, während dem Torwurf die Kreislinie weder zu berühren (1 Strafpunkt) noch die Linie zu übertreten (2 Strafpunkte). Das gelang leider in mindestens 80% der Würfe, vermutlich wegen großer Nervosität, nicht. Das Bild zeigt unser Team mit der Urkunde und den Medaillen unmittelbar nach der Siegerehrung. Es hat trotzdem den Kindern viel Spaß gemacht. Vielen Dank auch an alle Eltern, die uns an diesem Tag begleitet haben, für die Unterstützung!!!