Maßnahmen ab dem 22. Februar

Ab dem 22.02. wird es Wechselunterricht geben. Dieser wird an der Otto-Stückrath-Schule wie folgt umgesetzt werden: Jeweils die Hälfte der Klasse hat montags und mittwochs Unterricht, die andere Hälfte dienstags und donnerstags. Freitags bieten wir eine zusätzliche Unterstützung für Kinder, bei denen sich in den letzten Wochen Lerndefizite gezeigt haben. Außerdem startet dann auch endlich der Sprachvorlaufkurs. Coronabedingt wird der Kurs im Wechsel durchgeführt, so dass die Kinder der beiden Kindergärten, getrennten Unterricht erhalten werden.

Zusätzlich richten wir wieder zwei Notbetreuungsgruppen ein. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Das heißt, dort werden nur Kinder aufgenommen, bei denen “eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann, insbesondere, weil beide sorgeberechtigten Elternteile, in deren Haushalt sie wohnen, ihrer Erwerbstätigkeit oder ihrem Studium nachgehen müssen. Das Vorliegen dieser Voraussetzungen ist durch Bescheinigungen, insbesondere des Dienstherrn oder Arbeitgebers, rechtzeitig, möglichst eine Woche im Voraus, nachzuweisen. Entsprechendes gilt für berufstätige oder studierende Eltern, die mit einem oder mehreren Kindern zusammenleben und allein für deren Pflege und Erziehung sorgen.”

“Um Ihre Berufstätigkeit nachweisen zu können, benötigen Sie eine Bestätigung Ihres Arbeitgebers. Ein entsprechendes Formular haben Sie bereits über die Elternbeiräte erhalten. Zusätzlich können Sie es sich hier auch herunterladen .

Ich möchte darauf hinweisen, dass wir diesen Plan nur umsetzen können, sofern wir nicht mehr als zwei Notbetreuungsgruppen einrichten müssen. Andernfalls fehlen uns die Lehrkräfte für die Erteilung des Gruppenunter-richts in der vorgesehenen Form!

Die Gruppeneinteilung und den ab dem 22.2.2021 geltenden Stundenplan für Ihr Kind erhalten Sie in den nächsten Tagen von der Klassenlehrkraft.

Das ausführliche Ministerschreiben finden Sie hier.