Bundesjugendspiele im neuen Format


Heute gab es für alle Klassen einen Ausflug zum Jürgen-Grabowski-Sportfeld, wo wir die Bundesjugendspiele nach den zum Schuljahr 2023/24 neuen Richtlinien durchführten.

Ziel der neuen Vorgaben ist „Die Änderungen der Bundesjugendspiele für Kinder im Grundschulalter sollen Spaß und Motivation am Sporttreiben erhöhen ohne auf Vergleiche zu verzichten.“ Zitat Ausschuss für die Bundesjugendspiele 

Zum Abschluss gab es dann wie jedes Jahr den Staffellauf der Jahrgänge. In diesem Jahr gewannen die Klassen 1b, 2a, 3b und 4b.

4 tägige Projektwoche zum Thema Länder der Erde sind vorbei

Drei Tage beschäftigen sich die Schulkinder auf vielfältige Weise mit unterschiedlichen Ländern dieser Erde. Am Freitag wurden die Ergebnisse den anderen Projektgruppen präsentiert.
in der Woche hatten sich die Kinder mit Malern auseinandergesetzt, besondere Gerichte des Landes gekocht, viele Informationen über das von ihnen gewählte Land erhalten, Tänze und Fingerspiele eingeübt und vieles mehr.
Einige Eindrücke der Ergebnisse können hier angeschaut werden:

Lesewettbewerb der Biebricher Grundschulen

Auch in diesem Jahr gab es einen gemeinsam ausgerichteten Lesewettbewerb der Biebricher Grundschulen. In der Stadtteilbibliothek lasen die vier Mädchen und zwei Jungen zunächst aus einem selbstgewählten Buch vor. Anschließend musste ein unbekannter Text gelesen werden.  Alle Teilnehmenden bewiesen ihre tollen Leseleistungen und wurden von einer neunköpfigen Jury bewertet.
Gespannt wurden dann die Platzierungen erwartet.  Auch wenn unser Vertreter nicht unter die ersten drei kam, so wurde seine Leistung mit einem Buchgutschein der Buchhandlung Pristaff belohnt, die diese für jedes teilnehmende Kind sponserte. Vielen Dank dafür!

Ta-Pa-O-Olympiade

Traditionell veranstalten die Kindertagesstätten Tandem und Parkfeld gemeinsam mit der Otto-Stückrath-Schule ein Sportfest für alle zukünftigen Erstklässler und die aktuellen Erstklässler der Schule.

Projektwoche vom 21. – 24. Mai 2024

In der Woche nach Pfingsten beschäftigen sich alle Schülerinnen und Schüler mit den verschiedenen Ländern der Welt.

Hierzu finden am 06. und 7. Mai die Einwahlen, getrennt nach 1./2. und 3./4. Jahrgang, statt. Insgesamt stehen dreizehn Länder zur Wahl.

In den Projekten wird sich dann jeweils mit den Besonderheiten des gewählten Landes beschäftigt.

Am Freitag haben die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss der Projektwoche die Gelegenheit, sich in Ausstellungen und Vorführungen über die Ergebnisse der anderen Projektgruppen zu informieren.

 

Museumsbesuch der Klasse 4a

Am Freitag, den 03.05.2024, besuchte die Klasse 4a die Ausstellung „Der Hase ist des Jägers Tod“ im Museum Wiesbaden. Im Mittelpunkt standen viele große Säugetiere wie Löwen, Nashörner, Giraffen und sogar ein afrikanischer Elefant. Zudem konnten sich die Kinder an mehreren Mitmachstationen ausprobieren und sogar einen echten Mammutzahn bestaunen!    M. Dirik

Erweitertes Schulangebot ab dem Schuljahr 24/25 für Dritt- und Viertklässler

Ab dem nächsten Schuljahr bietet die Otto-Stückrath-Schule für alle Dritt- und Viertklässler eine verlässliche Betreuung vor und im Anschluss an den regulären Unterricht  von Dienstag bis Donnerstag 7.30  – 14.30 Uhr. Nähere Informationen erhalten Sie unter https://www.f-oss.org/ossnachmittagsbetreuung

Das Betreuungsangebot ist freiwillig und kostenfrei! Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich!

Für das warme Mittagessen, das in den Räumlichkeiten unseres Fördervereins eingenommen werden wird, wird ein monatlicher Betrag von 55 € erhoben, der über unseren Förderverein abgerechnet wird.

Lesesiegerehrung

In den letzten Wochen beurteilten die Schülerinnen und Schüler die Leseleistung ihrer Klassenkameraden. Anschließend wurden die besten Leserinnen des Jahrgänge von den Lehrkräften bewertet. Heute war der Tag der Ehrung in der Aula. Die stolzen Lesesieger bekamen ihre Urkunden.

Die Klasse 3a besucht die „Grüne Schule“ zum Thema Feuer

Kurz vor den Osterferien stand für die Klasse 3a noch ein gemeinsamer Ausflug auf dem Plan. Gemeinsam fuhren wir ins Nerotal. Nach einem Spaziergang mit vielen Informationen zum Thema Holz und Feuer kamen wir neugierig an unserem Feuerplatz an. Schon auf dem Weg haben alle Kinder gemeinsam viele verschiedene Äste gesammelt. Aus diesen entstand in Gemeinschaftsarbeit nun unser Lagerfeuer. Anschließend durften die Kinder noch in Kleingruppen ein eigenes kleines Lagerfeuer bauen. Es war ein schöner Tag.
A.Papke

Schultheatertage zweiter Streich

Am Freitag gingen die Schultheatertage für unsere Kinder noch weiter. Wir durften in diesem Jahr nämlich wieder mit einem zweiten Stück “Der Keller der Anderen” teilnehmen. Trotz Busstreik kamen zum Glück alle an.
Und darum ging es. Lina wird geärgert,weil sie Hausmeisterin werden möchte. Irgendwann wird es ihr zu viel und sie läuft davon. Sie landet in einem merkwürdigen Keller, in dem sie auf eine etwas verwirrte Zauberin trifft. Außerdem sind da noch ein Ritter, ein Vogel, eine Katze, ein Monster und eine Prinzessin. Und alle haben eines gemeinsam. Sie passen nicht richtig in ihre Welt. Die Zauberin und Lina schauen sich die verschiedenen Geschichten an und finden am Ende einen Weg aus dem Keller. “Träum nicht deinen Traum, leb dein Leben”.
Es war eine tolle Aufführung. Die Kinder haben durch ihre Spielfreude das ausverkaufte Studio begeistert. Alle können sehr stolz auf sich sein. Es war ein toller Vormittag. Cristina Schwarz

Eröffnung der Schultheatertage

Licht aus – Spot an!
Dieser Ausruf schallte gestern bei der Eröffnung der Schultheatertage 2024 durch das ausverkaufte Kleine Haus des Staatstheaters Wiesbaden.
Die Otto-Stückrath-Schule eröffnete in diesem Jahr mit dem Stück “Am Anfang des Regenbogens” das Festival und es war ein voller Erfolg. Die Spielenden begeisterten auf ihrer Reise nach den Regenbogenfarben: Diese wurden nämlich vom bösen Zauberer und einer Geisterfee versteckt. Der irische Kobold MacMiggeldy und Mick machen sich auf die Suche. Im Zauberwald, dem tiefen Meer, in der Höhle des Feuers und in der Wüste finden sie alle Farben wieder. Ende gut, alles gut. Die Geisterfee und der Zauberer lassen sich überzeugen, dass Glücklichsein nicht so schlimm ist und alles gipfelt in einem großen irischen Fest.
Die Kinder der AG magische Stückraths können sehr stolz auf ihre Leistung sein.
Es war ein gelungener Auftakt zu den Schultheatertagen. Cristina Schwarz

Mitbestimmung bei Spielplatzneugestaltung im Schlosspark

Am vergangenen Freitag wurden Biebricher Kinder in den Schlosspark eingeladen, um aktiv mitbestimmen zu können, welcher der beiden vorgeschlagenen Baupläne für einen neuen Spielplatz im Schlosspark umgesetzt werden soll. Nachdem ihnen beide Vorschläge vorgestellt wurden, entschieden sie sich mit Hilfe eines Balls, den sie in das entsprechende Glas warfen entweder für den Vorschlag „Karussell“ oder für den Vorschlag „Krone“. Gebaut wird der neue Spielplatz allerdings erst 2025.  C. Talenta


Creative Change – 4. Klassen beschäftigen sich mit gesellschaftlichen Konflikten und erarbeiten Lösungen

Eine Woche lang erarbeiten Mitarbeiter des Vereins Creative Change mit unseren 4. Klässlern in Szenen konkrete Dilemmata aus der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und entwickeln gemeinsam mir den Schulkindern Lösungsvorschläge.  Auf diese Weise werden den Teilnehmenden altersgerecht Themen wie Zivilcourage, Gleichberechtigung, Akzeptanz, kulturelle Identität und Einheit in der Vielfalt nähergebracht.

Weitergehende Informationen finden Sie hier https://cc-ev.de/

   

1. Teilnahme am Völkerballturnier der Wiesbadener Grundschulen

Zum ersten Mal hat in diesem Schuljahr eine Mannschaft unserer Schule an dem noch relativ neuen Turnier in der Turnhalle der Fritz-Gansberg-Schule teilgenommen und dabei den 15. Platz belegt. Wir hatten in unseren 3 Gruppenspielen folgende Gegner zu bespielen: Die Grundschule Bierstadt, die Joseph-von-Eichendorff-Schule und die Diesterwegschule. Leider gingen alle Spiele der Vorrunde sowie unser Spiel in der Endrunde gegen die Europa-Schule-Obermayr (Campus Stauferland) – trotz größter Anstrengung – allesamt verloren. Einige Kinder der 3. Klassen, die ebenfalls dem Team angehörten, wollen es dafür nächstes Jahr besser machen. Das ist mal eine Ansage! P. Kreutner