Klasse 2a züchtet Pilze

Seit einigen Wochen beschäftigt sich die Klasse 2a schon mit dem Thema Pilze. Vom Champignon, Parasol, Pfifferling über den giftigen Fliegenpilz haben wir schon viele Sorten kennengelernt. Wie ein Pilz wächst und welche Entwicklungsstadien er durchläuft, konnten wir hautnah miterleben: Mit einer Champignon-Zuchtbox in der Klasse konnten wir das Wachstum jeden Tag verfolgen. Jeden Morgen war der erste Weg zu unserer Box, um zu sehen, was sich getan hat. Heute war es dann endlich soweit: Wir haben unsere riesigen Pilze geerntet! Mal sehen, ob nun noch weitere Pilze nachwachsen, wir sind schon sehr gespannt.

Die Klasse 1a besucht die Fasanerie

Am 25.11.21 war es endlich soweit. Unser erster Ausflug als Klasse stand an. Gemeinsam sind wir mit dem Bus in die Fasanerie gefahren.

Und auch wenn wir leider nicht alle Tiere sehen konnten, hatten wir dennoch eine Menge Spaß. Ganz aufgeregt waren wir, als wir gemeinsam mit den Wölfen frühstücken konnten. Aber auch das Füttern der Rehe, Ziegen und Schafe und natürlich der Spielplatz waren super.

Wir waren mit Sicherheit nicht das letzte Mal gemeinsam auf einem Ausflug.

Bundesweiter Vorlesetag

Eine Schulstunde stand auch in diesem Jahr anlässlich des bundesweiten Vorlesetages im Zeichen des Buches. Coronabedingt konnten sich die Kinder in diesem Jahr nur innerhalb ihrer Jahrgangsstufe in ein Vorleseprojekt einwählen. Dank Unterstützung zweier Vorlesenden der Firma Soka Bau (Frau Grundel, Herr Fröb), Herrn Grünewald, Herrn Thomsen und unserer FSJlerin konnten wir zusammen mit den Lehrkräften der Schule insgesamt 18 Vorlesegeschichten organisieren, so dass für jedes Kind etwas Passendes dabei war.

Hier Eindrücke aus zwei Vorleseprojekten.

Kollegium bildet sich fort

KLASSE KLASSE das Präventionsspiel für die Grundschule

Zwei ganze Tage beschäftigte sich das Kollegium mit dem Präventionsprogramm KLASSE KLASSE für die erste bis vierte Klasse, das die Bereiche Sucht, Gewalt, Bewegung und Ernährung vereint.

Schüler spielend stärken

Für die Grundschule hat KIKS UP eine einzigartige Idee entwickelt, die es ermöglicht Prävention spielerisch in den Unterricht einzubinden. Im ganzheitlichen Präventionsspiel KLASSE KLASSE spielen Lehrkraft und Schüler gemeinsam täglich an einem Spielbrett Einheiten zu verschiedensten Themen. Die Auswahl der Themen obliegt der Lehrkraft, da diese ihre Klasse am besten kennt und weiß, zu welchem Zeitpunkt welche Lerneinheit notwendig bzw. unterstützend ist.

Die Ziele von KLASSE KLASSE

Kinder werden zu starken, selbstbewussten, sozial und emotional kompetenten Persönlichkeiten, die sich gerne bewegen, ausgewogen ernähren und auf ihre Gesundheit achten.

Weitere Informationen über das Präventionsprojekt finden Sie unter https://www.kiksup.de/klasse-klasse/

Klasse 3b im Theater

Heute fuhr die Klasse 3b zum Staatstheater in Wiesbaden. Im Studio sahen wir uns das Stück “Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse” an. Die Bühne und die Schauspieler waren total toll. Wir mussten sehr oft zwischendurch lachen und fanden die Geschichte spannend. Der Regisseur Stephan Rumphorst ermöglichte uns sogar ein Foto mit allen 5 Schauspielern. Am Ende bekamen wir sogar noch Autogramme. Auf der Rückfahrt im Bus redeten wir noch lange über das coole Stück und auch über die Schauspieler. Es war ein toller Vormittag.

Ausflug der Klasse 3b zur Fasanerie

Voller Vorfreude machte sich die Klasse 3b am Freitag, 1. Oktober mit dem Bus auf den Weg zur Fasanerie. Endlich angekommen, verspeisten wir zuerst unser Frühstück.
Anschließend liefen wir eine große Runde durch den Tierpark. Wir konnten einen schlafenden Fuchs beobachten, außerdem viele Wildschweine, Rehe und Hirsche. Besonders toll fanden viele das Luchsgehege.
Wir freuten uns, dass wir die Ziegen und Schafe füttern konnten. Einige bekamen sogar Namen. Da wir im Sachunterricht das Thema “Wald” bearbeiten, lernten wir ganz nebenbei noch viel dazu.
Am Ende spielten wir noch auf dem großen Spielplatz. Dann mussten wir nach einen schönen Tag wieder zum Bus und zurück zur Schule.

Ausflug der Klasse 2c zu den Rheinwiesen am 7.10.2021

Einige Versuche zuvor hatte es nicht geklappt – und auch dieses Mal sah das Wetter am Donnerstag vor den Herbstferien nicht gerade vielversprechend für einen Ausflug aus. Mit der Unterstützung von unseren beiden Praktikantinnen Zilan und Angelika, zwei ehemaligen Schülerinnen der Otto-Stückrath-Schule, wagten sich Frau Bausch und Herr Kreutner aber dann doch zusammen mit fast allen Kindern der Hundeklasse zum Spielplatz an den Rheinwiesen. Man kann durchaus sagen, dass sich der Weg gelohnt hat, wie man unschwer auf den Bildern erkennen kann. Das Wetter wurde immer besser oder zumindest regnete es nicht! Die Kinder haben sich neben dem Spielen auf den Spielgeräten noch mit einer ganzen Menge anderer Dinge beschäftigt, wie z.B. dem Untersuchen von Pflanzen oder auch Tieren wie Schnecken und Spinnen. Einige Kinder haben sich mit Stöcken einen Weg durch ein Brennnesselfeld gebahnt und andere haben selbstständig Plusaufgaben zur Wippe gefunden. Alle Kinder waren sich einig, einen solch schönen Ausflug zu wiederholen.

Einschulung 2021

Heute war es wieder soweit. Unsere neuen Schulkinder hatten ihren ersten Schultag. Dieser begann natürlich mit einer kleinen Feier in unserer Aula bevor die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin ihre erste Schulstunde hatten. Alle waren ganz schön aufgeregt.

Testpflicht auch nach den Sommerferien – Erinnerung

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist auch nach den Ferien nur mit Vorliegen eines aktuellen negativen Corona- Tests möglich. Die Schule bietet hierzu weiterhin die Möglichkeit, Antigen-Tests zur Eigenanwendung durch Laien (Antigen-Selbsttests) zum Nachweis von SARS-CoV-2 direkt in der Schule durchzuführen. Dies ist aber nur möglich, wenn uns eine Einwilligungserklärung ausgefüllt und unterschrieben vorliegt. Bitte beachten Sie außerdem, dass andernfalls ein extern ausgestelltes negatives Testergebnis, ein Impfnachweis oder eine Bescheinigung über eine überstandene Infektion mit dem Virus (diese darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen) vorliegen muss, um am Präsenzunterricht teilzunehmen. Einwilligungserklaerung_schuljahr_2021_2022.pdf

Achtung:  Änderung zu den Testungen vor den Ferien! Im Anschluss an die Sommer- und Herbstferien wird in den ersten beiden Wochen nach Schulbeginn dreimal wöchentlich getestet (montags, mittwochs, freitags). Dies bedeutet, dass ein Test der außerhalb des Klassenverbandes durchgeführt wird, zu Schulbeginn nicht älter als 48 Stunden sein darf. Ab dem 13. September werden die Selbsttests, wie vor den Sommerferien, wieder montags und donnerstags in den Klassen angeboten.

Sollten Unklarheiten bestehen, bitte ich um Rücksprache mit der Klassenlehrkraft oder der Schulleiterin.

Sommerferien

Nun ist es soweit, das Schuljahr 2020/21 ist zu Ende. Alle Schüler*innen wurden mit ihren Zeugnissen in die Ferien entlassen und nun beginnt für alle erst einmal eine Zeit der Erholung und des Kräfte Schöpfens, bevor für die Lehrkräfte die Vorbereitungen auf das neue Schuljahr beginnen. Spätestens in der letzten Ferienwoche werde ich mich über die Elternbeiräte an alle Eltern der 2. bis 4. Klassen wenden, da wir eine neue Einwilligungserklärung für die Selbsttestungen in der Schule benötigen. Diese muss am ersten Schultag unterschrieben vorliegen, da wir die Kinder ohne einen Corona-Negativnachweis (externes negatives Testergebnis (nicht älter als 24 Stunden), Genesung (nicht älter als 6 Monate) oder vollständiger Impfnachweis) nicht beschulen dürfen. Die Einwilligungserklärung für die Selbsttestungen können Sie hier bereits herunterladen: einwilligungserklaerung_schuljahr_2021_2022.pdf (hessen.de)

Nun wünsche ich allen unseren Leserinnen und Lesern erst einmal eine erholsame Zeit und wünsche einen schönen Sommer!

Verabschiedungen am letzten Schultag

Mit Ende des Schuljahres verlassen zwei Lehrkräften auf eigenen Wunsch unsere Schule: Frau Bieber, die mit einem befristeten Vertrag bei uns beschäftigt war, beginnt zum ersten August ihr Referendariat. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg!

Außerdem verlässt uns unser Kollege, Herr Ashour, der mehr als zehn Jahre mit großem Engagement unsere Arbeit unterstützt hat, um nun seine Expertise und Erfahrung in die Arbeit an einer Sekundarstufe einfließen zu lassen. Auch ihm wünschen wir einen guten Start und viel Erfolg bei seiner Arbeit!

Vom Pech mit dem Pass

Am Montag, 12.07. war es endlich soweit – der Fahrradpass für die 4b!

Nachdem die Jugendverkehrsschule den ursprünglich geplanten Termin nach den Osterferien absagen musste, starteten 20 aufgeregte Kinder mit Helmen und Rucksäcken zum Fahrrad-Übungsgelände auf der Henkell Eisbahn. Zwei nette „echte“ Polizisten nahmen uns dort in Empfang und erlaubten den Kindern zunächst alle Fragen, die sie schon immer mal der Polizei stellen wollten. Nachdem der Wissensdurst gestillt und die Regeln von fairem Miteinander und Rücksichtnahme besprochen waren, kamen endlich 20 brandneue, tolle Räder zum Einsatz. Mit viel Geschick übten die Schülerinnen und Schüler den Kreisverkehr, abbiegen und das richtige Verhalten bei einem Hindernis auf der Fahrbahn. Das alles klappte so gut, dass die Polizisten uns für den nächsten Tag „richtige“, funktionierende Ampeln versprachen …… wie schön ……wäre es gewesen…..wenn nicht das Wetter uns dieses Mal den Strich durch die Rechnung gemacht hätte.

Die Enttäuschung war riesig, als am Dienstag Morgen die Absage wegen des Regens kam!

So ein Pech!!!!!!!

Aber wir haben das Beste daraus gemacht und sammelten bei einem kleinen Ausflug in den Schlosspark so viel Glück, dass es für das ganze nächste Schuljahr an der weiterführenden Schule reicht – und noch viel länger!